ordnung im chaos?

me but better

unser haus ist bunt. unser haus ist mit leben gefüllt… und mit staub… und chaos. ich träume von einem aufgeräumten haus mit viel platz und keinen krümeln unterm tisch. ich träume davon, dass meine kinder ihre sachen nicht im haus verteilen und immer die klodeckel schließen.

let´s face it. die realität sieht anders aus. ich zeige euch 10 tipps, die euch helfen ordnung ins chaos zu bringen, obwoh eure kinder euch fordern und ihr eigentlich gern zeit für euch hättet.

stehe früher auf

ja du bist müde und würdest am liebsten noch schlafen. wenigstens die halbe stunde, bevor das baby hunger bekommt. aber mal ehrlich. wer von uns bekommt dann noch die augen zu? ich stehe, wenn ich noch wach im bett liegen bleibe viel unausgeschlafener auf, als wenn ich direkt in den tag starte. in der zeit bevor alle wach sind, kann ich die kleinen dinge erlegigen, die am vorabend liegen geblieben sind. oder ich nutze die zeit für mich, schmeiß eine maske ins gesicht und trinke einfach kaffee.

trenne aufräumen und putzen

du weißt gar nicht wo du anfangen sollst? schiebst das problem auf und trinkst erstmal kaffee? dann weißt du vielleicht nicht, wo du anfangen sollst. starte indem du zuerst aufräumst und dann putzt. ich weiß… aber da liegen krümel und der tisch ist dreckig und oh gott, wie lange habe ich hier kein staub mehr gewischt? aber du wirst sehen, es putzt sich viel schöner, wenn man freie bahn hat. kein glas muss angehoben werden, die socken auf dem boden müssen nicht erst zum wäschekorb gebracht werden, bevor man weitersaugen kann. oft reicht auch schon das aufräumen selbst und du fühlst dich in deinem haus viel wohler. wie kannst du schnell aufräumen?

der wäschekorb

nutze ein zeitfenster irgendwann am tag und schnapp dir deinen wäschekorb und laufe durch dein haus. sammle alles ein, was rumliegt und aufgeräumt werden muss und lege es dorthin, wo es hingehört während du weiter einsammelst. an schlimmern tagen oder wenn ich mal zwei tage zu faul war, brauche ich dafür maximal 5 minuten. zumindest mich stört dann der krümel auf dem boden weniger als vorher. apropos krümel auf dem boden.

keine krümel mehr

ich hasse staubsaugen und noch mehr hasse ich es, wenn ich über kleine krümel laufen muss. eigentlich ist der boden sauber aber diese krümel überall. das lohnt doch nicht, den staubsauger zu holen. wenn es dir genauso geht, suche nach einem saugroboter. das ist auch wieder so ein trend, von dem ich dachte, den würde ich überstehen, aber nein. er macht mein leben einfacher. ich will ihn nicht missen. unserer ist von ilife und kostete gerade mal knapp 140 €.

das magische fenster

im alltag mit kleinkind und baby öffnen sich zeitfenster, um ordnung zu halten nur bedingt und nicht immer zur selbsen zeit. auch sind sie nicht sonderlich groß. deshalb solltest du auch kurze zeiten so gut wie möglich nutzen, um ordnung zu halten, anstatt dir feste zeiten in der woche einzuplanen. der dreistündige haushaltsputz am sonntag lässt sich mit kindern nur schwer bewältigen. wann immer sich im alltag mit unseren kindern zeitfenster öffnen, nutze ich sie, so gut wie ich kann, um den müll rauszubringen, aufzuräumen oder mal eben schnell den boden zu wischen.

trenne dich von deko

willst du leichter und einfacher putzen, dann kauf nicht irgendwelche produkte, die dir vorgaukeln es ginge leichter. am besten ist immer noch der gute alte lappen, auch um staub zu putzen. trenne dich von deko, die du anheben oder wegstellen musst, damit du über den schrank oder das fensterbrett putzen kannst. statt viele einzelne figuren oder kerzchen, platziere größere dekogegenstände, die besser angehoben werden können präsent im raum. cremetiegelchen- und töpfchen, die einzeln im badezimmer auf dem regal oder dem sims stehen, stelle auf ein brett oder in eine schale.

ordnung in den schränken

du bist die einzige, die weiß, auf welchen stapel die klamotten der kinder im schrank gehören? dein kind will ein ganz bestimmtes t-shirt, das ausgerechnet ganz unten liegt? der stapel ist jetzt hinüber und du beginnst von vorn zu falten und du hast keine lust die stapel anzuheben und die saubere wäsche nach unten zu legen? kenne ich. mach ordnung im schrank anstatt die tür wieder zu zu machen und die augen vor dem chaos im schrank zu verschließen. ich habe mich an marie kondo orientiert und ansätze von ihr übernommen. das kann dann so aussehen.

arbeite, wo die kinder sind

wenn ich diese zeilen schreibe, liegt neben mir ein baby, das gerade an seiner verdauung arbeitet und das nicht zu knapp. ich werde also dauernd unterbrochen. ein vierjähriger sitzt hinter mir und sagt, ich solle doch endlich seinen namen hier schreiben. ja, das kann stressen. aber nur, wenn du es zulässt. mein großer klebt an mir, und lässt mich keine minute allein, also putze, räume und arbeite ich dort, wo er ist. wenn er badet, putze ich das badezimmer. sitzt er im wohnzimmer und hört ein hörspiel, wische ich mit dem zwerg in der babytrage staub. und möchte der vierjährige das gemüse für das abendessen ganz alleine schneiden, dann darf er das. das verschafft mir genug zeit, um die küche nebenbei auf vordermann zu bringen.

lass unterbrechungen zu

mamas sind multitaskingfähig? öhm, ich nicht. ja ich kann frühstück machen mit einem kind auf dem arm aber ich kann meinen kindern nicht zuhören und ihnen gerecht werden, wenn ich nebenbei andere dinge mache. wann immer meine kinder nach mir verlangen, mache ich pause. auch, wenn das heißt, dass die wäsche nur halb auf dem ständer hängt. ärgere dich nicht sondern mach einfach später weiter… ich muss erstmal `ne windel machen…

fang einfach an

und der letzte aber wichtigste tipp erklärt sich von selbst. fang endlich an. verschiebe die arbeiten nicht nach hinten. arbeite in kleinen schritten, statt alle aufgaben auf einen tag zu komprimieren. so viel zeit am stück haben wir mamas nicht.

startseite

Veröffentlicht von seifertchristin

als mutter von zwei kindern, bin ich trotz alltagsstress immer auf der suche nach neuen ideen rund um beauty, mode und den alltag mit kids.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: